Skip to main content

Herzlich Willkommen!

Wir haben 12 Dartscheiben ausgiebig für dich getestet und berichten über unsere Ergebnisse.

 

Was suchst du?


 

Der Steeldart Testsieger 2019

=> Wir haben einige Steeldartscheiben ausführlich getestet und die Winmau Blade 5 Dartscheibe ist der Testsieger. Klare Kaufempfehlung !

 

Winmau Dartboard Blade 5″

43,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtKaufen

Fazit: Wir sind begeistert. Mit der neuen Winmau Blade 5 Steeldartscheibe kommt man als Dartliebhaber, Einsteiger und Hobbyspieler beim Spiel auf vollen Spaßgenuss. Die Verarbeitung der Sisal Dartscheibe ist klasse und durch das neue, noch dünnere, Drahtnetz erhielten wir bei den Spielen nie Abpraller – so muss das sein! Die Wandmontage gestaltet sich leicht und die Dartscheibe kann endlich mal fest montiert werden. Seid nun knapp einem Jahr im Einsatz und die Dartspiele machen immer noch so viel Spaß wie am ersten Tag. Klare Kaufempfehlung!
Winmau Dartboard Blade 5″
Die Winmau Dartboard Blade 5″ ist eine professionelle Steeldartscheibe, geeignet für Turniere jeglicher Art. Hauptsächlich ist die Dartscheibe aus afrikanischen Sisal gefertigt und zeugt somit von wirklich guter Qualität. Die dünne Verdrahtung bzw. der von 90 Grad Winkel auf 60 Grad reduzierte spitze Winkel des Drahtes, sorgt auf den Doubles für eine rund 9 mm² größere Score-Fläche und bei den Triples-Felder eine 6 mm² größere Trefferfläche. Die somit entstandene geringere Oberfläche der Metallspinne von 14% , verringert die „Bouncer“  oder auch Abpraller gesagt deutlich. Somit sind sind automatisch höhere Scores (Trefferpunkte) möglich. Mit dem neuem Rota-lock-System kann die Dartscheibe optimal aufgehängt werden, ohne dass sich sich während dem Spiel verdreht. Sie ermöglicht es mit der 3-fach nivelierbaren Stellrädchen, das Board bei unebenen Wänden selbstständig perfekt zu justieren. Vor allem bei starken Einschlägen und beim festen Herausziehen der Dartpfeile, bleibt die Scheibe dank der neuen von Winmau patentierten Befestigung absolut fest sitzen. Zusätzlich ermöglicht die neue Befestigungssystem einem, ein schnelleres und unkomplizierteres zu Drehen des Boards, z.B. bei Trefferverschleiß zu veranlassen. Das Bullseye und der 25er Ring ist durch Carbon-Diffusion Technologie wesentlich härter als die Vorgängermodelle und ist ebenfalls scharf winkliger für eine bessere Trefferquote und Haltbarkeit. Das Winmau Blade 5 Dartboard wird mit blendfreiem Zahlenring, Handbuch und Checkout-Tabelle geliefert.

4,8 von 5 Sternen

 

 

 

 

 


 

Testsieger elektronische Dartscheibe

=> Wir haben mehrere elektronische Dartscheiben und Dartautomaten für dich unter die Lupe genommen und getestet. Das ist unser Ergebnis. Der Testsieger ist die professionelle Win.Max Dartkonsole.

 

Win.Max Dartscheibe elektronisch

46,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtKaufen
Fazit: Diese Dartscheibe ist ein Volltreffer. Nach vielen getesteten Modellen haben wir nun den Testsieger gefunden. Der elektronische Dartautomat von Win.Max. ist geeignet für Jedermann und lässt sich zudem kinderleicht bedienen. Mit unzähligen Spielmodis wird’s auch nicht so schnell langweilig und bringt immer neue Herausforderungen. Die Pfeile sind aus Kunststoff mit einem Mittelteil aus Metall, das Gewicht ist demnach gut zum werfen und bleibt sicher in der Scheibe stecken. Die Felder erfassen die Treffer zuverlässig. Sie ist zudem sehr günstig im Vergleich zu anderen Dartautomaten! Empfehlung!

 

 


 

 

Liga, Hobby oder Pub – Für jeden Anspruch die passende Dartscheibe

Längst hat der Dartsport sein Pub- und Kneipen-Image abgestreift. Er ist vom geselligen Geschicklichkeitsspiel zum anspruchsvollen Präzisionssport mit Amateur- und Profi-Ligen avanciert. Nicht zuletzt die Fernsehübertragungen der farbenfrohen Weltmeisterschaften britischer Ligen haben in den letzten Jahren zu wachsender Beliebtheit des Dartsports geführt. Viele Fans möchten eine Dartscheibe kaufen und ‚The Power‘, dem legendären Phil Taylor, nacheifern.
Die Dartscheibe ist das Herzstück von Darts. Breit gefächert wie Fähigkeiten und Ansprüche der Anhänger ist die Produktpalette des faszinierenden Sportartikels. Die elektronische Dartscheibe steht neben der aus Sisal, ein imposanter Dartautomat neben bescheidenen Dartscheiben aus Kork.
Der folgende Beitrag soll als Ratgeber fungieren für die Interessenten, die sich eine Dartscheibe kaufen möchten, sowie die Besonderheiten dieses einzigartigen Sportgerätes beleuchten. Die unterschiedlichen Produkte mit ihren Eigenschaften, Vor- und Nachteilen werden ebenso zur Sprache kommen wie ein Dartscheibe Test sowie direkte Vergleiche von Funktionalität und Preisen. Ob Dartscheibe elektronisch oder traditionell, jede Art soll vorgestellt werden. Vielleicht möchtest Du gleich einen Dartautomat kaufen? Auch er soll nicht zu kurz kommen.

Dartscheiben – Älter als der Dartsport

Dartscheiben existierten, unter anderem Namen, bereits mehr als 450 Jahre vor Erfindung des Dartsportes. Wie die Form vermuten lässt, liegt ihr Ursprung in hölzernen Wagenrädern. Die Zielscheiben fanden im 12. Jahrhundert in England beim Bogenschießen Verwendung. Sie dienten 1896 dem englischen Zimmermann Brian Gamlin als Vorbild für die Entwicklung der modernen Dartscheibe. Er wies den Abständen zwischen den Speichen des Rades feststehende Werte zu. Die Radnabe, das Bulls Eye, wurde mit dem höchsten Wert versehen. Ein Erreichen der hohen Punktzahlen erfordert große Treffsicherheit.

Einige Historiker bestreiten die Existenz eines Brian Gamlin aus Bury in der Grafschaft Lancashire und schreiben die Aufteilung der Zielscheibe in mit Werten besetzte Segmente dem Drahtmacher Thomas William Buckle zu, dem 1913 das legendäre London Five Board als Vorlage gedient haben soll. Wer immer die Aufteilung der Dartscheibe vorgenommen hat, Dartscheibe elektronisch, traditionell und Dartautomat bedienen sich ihrer bis heute.

Der Dartsport nahm seinen Ausgang in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sein Mutterland ist England, obwohl die Erfindung der Darts den Römern zugeschrieben wird. Sie setzten kleine, mit Blei beschwerte Pfeile, deren Spitze zusätzlich mit einem Widerhaken versehen war, in Kriegsschlachten ein. Später bedienten sich die Franzosen der kleinen Kriegspfeile und gaben den Darts ihren Namen. Die Erfindung des Dartsports hingegen können die Engländer mit Fug und Recht für sich beanspruchen.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts stellten Tischler und Zimmerleute aus England die beliebte Dartscheibe aus Ulmen- und Pappelholz her und verkauften sie an die ortsansässigen Pubs. Heute können Fans gleich einen Dartautomat kaufen.

 


 

Kein Glücksspiel – Die Segmente von Dartscheiben und ihre Wertung

Ziel des Dartspiels ist es, die eigenen Pfeile, drei je Durchgang, im Feld mit der höchsten Punktzahl zu platzieren. Ob Du einen Dartautomat oder eine elektronische Dartscheibe kaufen möchtest, die Einteilung in 20 Segmente mit Werten von Eins bis 20 ist stets gleich. Der rote Mittelpunkt, das Bulls Eye, bringt bei einem Treffer 50, der grüne Bereich davor 25 Punkte. Neben Feldern mit hoher Punktzahl befinden sich Segmente mit niedrigen Werten. So soll garantiert werden, das Darts kein Glücksspiel ist, sondern hoher Treffsicherheit bedarf.

Die Punkte verteilen sich im Uhrzeigersinn gelesen, beginnend bei 12 Uhr wie folgt:

20 – 1 – 18 – 4 – 13 – 6 – 10 – 15 – 2 – 17 – 3 – 19 – 7 – 16 – 8 – 11 – 14 – 9 – 12 – 5.

 

 

 

Neben Segmenten und Bulls Eye befinden sich auf der Dartscheibe zwei schmale Ringe. Der Äußere verdoppelt die Punktewertung des Segments, der Innere verdreifacht sie. Nicht das Bulls Eye ist das Feld mit der höchsten Punktzahl, sondern die Triple 20.

Das klassische Dartspiel wird nach der Regel Double in, double out durchgeführt. Dies heißt nichts anderes, als dass ein Spieler zu Beginn und zum Ende jedes Legs, das heißt jedes Durchgangs, ein Segment auf dem Doppelring treffen muss. Gezählt werden die Trefferpunkte von 301 oder, je nach Spielvariante, 501 abwärts. Wer zuerst die Null erreicht, hat das Leg gewonnen. Es gilt also gut zu rechnen, damit die Null punktgenau erreicht wird. Die Addition der Punkte auf Dartscheiben bedarf einiger Übung. Vielleicht möchtest Du doch lieber einen Dartautomat kaufen?

-> TIPP: Anfänger sollten sich auf die linke Seite der Dartscheibe orientieren, auf der sich höhere Zahlen befinden. Schlimmstenfalls triffst Du hier eine Fünf statt einer Eins.

 


 

Größe, Materialien und Anbringung

Der Durchmesser einer Dartscheibe muss 45 Zentimeter betragen, die Breite des äußeren schwarzen Randes ist frei wählbar. Alle anderen Abmessungen sind millimetergenau standardisiert. Die Maße im Einzelnen:

– Innenmaß von Double und Triple Ring 8 Millimeter
– Innenmaß Bulls Eye 12,7 Millimeter
– Innenmaß Bull mit Vorfeld 31,8 Millimeter
– Entfernung von Außenkante Double Ring zur Außenkante des gegenüberliegenden Double Ringes 340 Millimeter
– Entfernung Außenkante Double Ring zum Bull 170 Millimeter
– Entfernung Außenkante Triple Ring zum Bull 107 Millimeter.

 

Die Draht-Begranzungen der Felder dürfen 1,2 bis 1,6 Millimeter breit sein. Dartscheibe elektronisch, klassisch oder Dartautomat, alle werden in einer Höhe von 1,73 Metern über dem Boden befestigt. Der Abstand zur Abwurflinie muss 2,37 Meter betragen. Auch dies gilt es zu bedenken, wenn Du eine Dartscheibe kaufen möchtest.

Die einfachsten Dartscheiben für gelegentlichen Heimgebrauch bestehen aus Pappe, Papier oder Kork und werden sehr günstig angeboten. Du solltest Dir allerdings überlegen, ob Du eine solche Dartscheibe kaufen möchtest. Der Dartscheibe Testhat bewiesen, dass ihr keine lange Lebensdauer beschieden ist.
Robustere Dartscheiben, die auch bei Turnieren Verwendung finden, bestehen aus Fasern der Sisal-Agave. Im Fachhandel und online können Interessierte eine hochwertige Dartscheibe kaufen, auf der die Sisal-Oberfläche auf einer Holz-Basis befestigt ist.
Eine elektronische Dartscheibe und der Dartautomat bestehen aus Plastik, um die Kabel zuverlässig zu isolieren. Zum Spielen auf einem Dartautomat und der Dartscheibe elektronisch, müssen Softdarts benutzt werden, da ihre Widerstandskraft begrenzt ist.

Profis bevorzugen die Sisal-Scheibe, da diese, anders als die elektronische Dartscheibe, mit Steeldarts beworfen werden.

 


 

Die Produktpalette der Dartscheiben

1. Dartscheibe aus Sisal

Die bekanntesten Marken, gleichermaßen geeignet für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis, sind Shot! Bandit, Winmau, Unicorn, Solex, Kings Dart und Bulls Focus. Online kannst Du vielerorts eine solche Dartscheibe kaufen. Die Preisspanne bewegt sich zwischen 45 und 80 EUR und liegt deutlich unter der für Dartautomat und elektronische Dartscheibe. Im Dartscheibe Testhaben vor allem die Shot! Bandit Plus und Unicorn Bristol Eclipse ihre Qualitäten bewiesen. Die Shot!-Scheibe für etwa 80 EUR zeichnet sich aus durch eine hervorragende Verdrahtung zur Vermeidung von Abprallern und extreme Robustheit. Nachteil: die Pfeile sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Schon für etwa 50 EUR kannst Du die Unicorn Dartscheibe kaufen. Sie ist für Steel- und Softdarts geeignet und besonders leise. Zusätzlich punktet sie durch optimale Befestigungsmöglichkeiten. Die Verdrahtung ist mittelmäßig dick, auch hier müssen die Darts separat gekauft werden.
Ein eindrucksvolles Preis-Leistungs-Verhältnis bietet die Winmau Blade 5, vom Dartscheibe Test ausdrücklich hervorgehoben. Zu einem Preis von unter 50 EUR können Interessierte im Internet diese Dartscheibe kaufen. Sie besticht durch eine dünne Metallspinne und Robustheit. Die Befestigungsmöglichkeit ist durchschnittlich.

 

2. Dartscheibe elektronisch und Dartautomat kaufen

Im anspruchsvollen Dartscheibe Test mussten Dartautomat und Dartscheibe elektronisch ihre Zuverlässigkeit beweisen. Dabei haben die Produkte der Marken Dartona, Karella und King’s Dart besonders positiv abgeschnitten. Dartautomat und Dartscheibe elektronisch sind nicht ganz billig. Die Preisspanne bewegt sich zwischen etwa zwischen 150 und 240 EUR.
Die Dartscheibe elektronisch King’s Dart Profi Turnier zum Preis von etwa 230 EUR punktet mit hoher Zuverlässigkeit und viel Bedienkomfort. Sie ist für bis zu 16 Spieler geeignet. Im Dartscheibe Test wurde lediglich bemängelt, dass sie etwas schwer und sperrig ist. Echte Fans können online diesen Dartautomat kaufen.
Die elektronische Dartscheibe von Karella für rund 140 EUR punktet im Dartscheibe Test mit fünf wählbaren Computergegnern und tollem Design. Bemängelt werden lediglich das hohe Gewicht und ein etwas schriller Sound.

 


 

Die Vorteile von einer Steeldartscheibe aus Sisal:

Für professionelle Spieler erübrigt sich die Frage nach eine herkömmlichen elektronischen Dartscheibe zu suchen. Sie bevorzugen ganz einfach die klassische Scheibe, die aus Sisal gefertigt ist. Doch warum eigentlich Sisal? Sisal ist eine Naturfaser, die aus verschiedenen Arten der Sisal- Agave gewonnen wird. Seit Jahrhunderten werden aus Sisal-Fasern Taue und Seile hergestellt, weil diese Fasern äußerst zäh sind und sich durch eine hohe Zugfestigkeit auszeichnen. Darüber hinaus hat Sisal eine hohe Steifigkeit. Wegen dieser Eigenschaften wird Sisal auch schon seit langem für die Herstellung von Dartscheiben verwendet. Die Spitzen Pfeile finden im dichten Material sehr gut Halt. Außerdem sind die derben Fasern dennoch fein genug, um eine hohe Präzision beim Werfen zu gewährleisten. Eine gute Sisal Dartscheibe hält sehr lange, ohne dass sich irgendwelche Beschädigungen zeigen.

Diese hohen Gebrauchseigenschaften werden dadurch erzielt, dass Millionen von Sisal-Borsten sehr stark zusammengepresst werden. Dabei zeigen die Spitzen der Borsten in Richtung der Spieler. Ganz gleich, ob Sie Pfeile mit Stahl- oder mit Kunststoffspitzen bevorzugen – in diesem Material bleibt der Pfeil sicher stecken. Lästige Abpraller gibt es bei Verwendung dieser Scheiben also fast gar nicht. Und noch einen weiteren voreilt hat das Naturmaterial. Sobald Sie die Pfeile nach dem Spiel aus der Scheibe herausgezogen haben, springen die Borsten wieder in die ursprüngliche Form zurück und das Loch ist einfach verschwunden.

 

Material ist robust / wiederstandsfähig

Langlebig

Keine Abpraller

Sehr guter Halt der Darts

Hohe Genauigkeit bei Würfen

 

Im Turniersport werden ausschließlich Sisal Dartscheiben verwendet. Aber auch für den privaten Gebrauch bevorzugen viele Spieler das klassische Naturmaterial. Wer unter turnierähnlichen Bedingungen trainieren möchte, sollte darauf achten, dass er eine Scheibe mit krampenfreier Spielzone auswählt.

 

Sisal Dartscheibe , die für perfektes Wettkampf-Feeling sorgt

Eine Steeldartscheibe aus Sisal in Turniergröße bieten Hersteller Winmau oder Kings Dart. Vorteile gegenüber der Konkurrenz bietet Winmau Blade 5  und die Kings Dart Bristle eine neue verbesserte Spider-Feldabgrenzung, die dafür sorgt, dass die Pfeile nicht an den Drähten abprallen. Wird der Dartpfeil korrekt geworfen, bleibt dieser nun besser in der Sisalscheibe stecken – mehr Spielspaß!  Es gibt dabei keinen Unterschied, ob du das Spiel mit einer Stahl- oder Kunststoffspitze spielst. Ein weiterer großer Vorteil der beiden Modelle ist die neue Wandhalterung für die Scheiben. Die Halterung wird fest an die Wand geschraubt und die Scheibe kann schnell und einfach bei Bedarf abgehängt werden. Die Pfeile müssen separat bestellt werden. Dazu empfehlen wir Darts mit Stahlspitzen aufgrund des höheren Gewichts und somit für eine verbesserte Flugrichtung,  Empfehlenswert ist außerdem das du ein Auffangfeld anbringst um bei Fehlwürfen Wandschäden zu vermeiden. Das passende Feld für die beiden Modelle findest zu hier.

 


 

Dartpfeile und ihre Varianten

Wer eine klassische, eine Dartscheibe elektronisch oder einen Dartautomat kaufen möchte, muss die passenden Darts dafür finden. Die kleinen Pfeile bestehen aus Spitze, Schaft und Flights. So werden die schmalen Flügel genannt, die den Dart auf Kurs halten. Das Barrel, der Griff der Darts, besteht aus Nickel, Messing oder Wolfram. Für den Schaft werden Nylon, Aluminium oder Kohlefasern verwendet. Seine Länge variiert nach Anlagen und Vorlieben des Spielers sowie danach, ob Dartautomat, klassische oder eine elektronische Dartscheibe verwendet wird. Die gängigsten Schaftlängen sind mini, x-short, short, medium und long. Die Flights schließlich können aus Polyester oder Nylon bestehen. Auf ihrem Ende sitzt ein Protector, der den Dart vor nachfolgenden Pfeilen schützt.

Nach Beschaffenheit der Pfeilspitze wird zwischen Steel- und Softdarts unterschieden. Die Spitze von Steeldarts besteht aus Metall. Sie sind für das Spiel auf einer klassischen Dartscheibe ausgelegt.
Softdarts eigenen sich für Dartautomat und elektronische Dartscheibe. Ihre Kunststoffspitze bewahrt die Dartscheibe vor Beschädigungen. Das Gewicht der Pfeile ist auf 18 Gramm begrenzt.
Hast Du Lust auf Darts bekommen und möchtest einen Dartautomat kaufen? Das Internet bietet vielfältige Produkte an, die der Dartscheibe Test positiv bewertet hat.

 


 

Spielvarianten von Darts

Die große Beliebtheit des Dartspiels lässt immer neue Spielvarianten entstehen. Sie machen den Sport abwechslungsreich und bieten hervorragende Trainingsvarianten. Hier einige der beliebtesten Varianten von Darts:

Shanghai: Trainingsspiel mit dem Ziel, die einfachen Felder der Dartscheibe zu treffen
Cricket: Spielvariante, die darauf abzielt, mit Treffern auf den Feldern 15. 20 und Bulls hohe Punktzahlen zu erzielen
Round the Clock: trainiert die Treffsicherheit auf den Double Ring
120 – rauf und runter: Trainingsspiel zum Einspielen bei Turnieren
Fußball und Killer: einfache Spielvariante zum Training der Treffsicherheit auf den Double Ring
Mickey Mouse: erfordert dreimalige Treffer der Felder 20, 14, Double Ring, Triple Ring und Bulls
Tic-Tac-Toe: wie bei beliebten Kinderspiel müssen Dreierreihen getroffen werden, wobei die Felder mit zufälligen Nummern belegt werden.

 


 

Aufbau eines Dartpfeils

Jeder Spieler hat drei Pfeile oder auch Darts genannt. Darts bestehen aus einer Spitze, dem Barrel, dem Schaft und einem Flight. Letzteres sind schmale Flügel oder auch Blättchen, die den Wurfpfeil auf Kurs halten. Man unterscheidet zwei Arten von Darts: Steel- und Soft-Darts.

 

  • Tip oder Point

Es gibt verschiedene Arten von Points, bestehend aus Kunststoff („Soft“) oder Stahl („Steel“). Man kann ebenfalls aufschraubbare Stahlspitzen für Softdarts erwerben, sogenannte „Conversion Points“. Stahlspitzen sind in verschiedenen Längen und Ausführungen erhältlich. Steelpoints sollen in der Regel nicht gespitzt, sondern abgerundet sein. Dies verhindert eine allzu schnelle Abnutzung der Boards und die Darts hängen besser und stabiler im Board, was für höhere Scores sorgen kann.

 

  • Barrel

Hier unterscheidet man zwischen „Brass“ (Messing), „Tungsten“ (Wolfram) und „Nickel“. Bei Tungsten Barrels wird der Wolfram-Anteil in Prozent angegeben, je höher die Prozentzahl, desto dünner kann der Barrel bei gleichem Gewicht hergestellt werden, was eine engere Gruppierung auf dem Board ermöglicht. Barrels sind in verschiedenen Formen und Gewichten erhältlich. Außerdem sind noch bewegliche Spitzen (Powerpoint, Hammerhead) erhältlich, welche Bouncer (Abpraller) vermindern sollen. Bewegliche Spitzen passen nur in dafür hergestellte Barrels, da sie ein besonders tief geschnittenes Gewinde erfordern. Neben den normalen Barrels gibt es außerdem die sogenannten M3 Barrels, bei denen die Gewinde außen liegen, dies erzeugt ein höheres Gewicht, der Barrel kann damit noch dünner gefertigt werden. Für M3 Barrels gibt es spezielle Shafts und Spitzen.

 

  • 3 O-Ring

Der O-Ring ist ein kleiner Gummiring, der auf das Gewinde von Aluminium- und Kohlefaser-Shafts aufgesetzt wird und verhindert, dass sich die Shafts beim Spielen lösen und so die Stabilität des Darts verringern. Bei Nylon Shafts sind O-Ringe überflüssig, da diese sich normalerweise nicht lösen. Anfangs stellten verschiedene Firmen eine Lösung her (Loctite), die das Lösen der Schäfte verhindern sollte, es handelte sich um eine Art Schraubensicherungsmittel. Dieses ist aber komplett vom Markt verschwunden.

 

  • 4 Shaft

Shafts existieren in vielen Variationen. Meistverbreitet sind Nylon-Shafts und Aluminium-Shafts, heute auch manchmal Shafts aus Kohlefaser. Wichtig bei der Zusammenstellung ist die Länge des Shafts, erhältlich sind Mini (Thumbnails), x-Short, short, medium und long.

 

  • 5 Collar

Collars benutzt man nur mit Nylon-Shafts. Es gibt 3 verschiedene Arten, der Zweck ist allerdings immer der gleiche, Collars sollen das Ende des Nylon-Shafts zusammendrücken und somit den Flight fest mit dem Shaft verbinden. Der Collar verhindert ebenfalls die Beschädigung des Shafts, wenn ein nachfolgender Dart hinten aufschlägt. Am besten geeignet sind die federnden Ringe, da diese den Shaft in jeder Situation wieder zur ursprünglichen Form zurück „modulieren“, während feste Ringe nach einiger Zeit bersten oder komplett die Form verlieren.

 

  • 6 Flight

Der letzte Bestandteil des Darts ist der Flight. Flights werden in erster Linie aus Polyester oder Nylon angeboten. Das Entscheidende beim Flight ist dessen Form. Standard-Flights werden von den meisten Spielern benutzt. Die Flächenangaben dienen nur der Orientierung, Flights mit der größeren Fläche haben nicht unbedingt mehr Auftrieb, dies liegt an der kurzen Strecke, die ein Dart zurückzulegen hat. Kite-Flights kommen den Standards näher als Slim-Flights, obwohl sie eine kleinere Fläche haben. Je fester oder dicker die Flights sind, umso besser wird seine Flugbahn. Der Dart gerät nicht so schnell ins Trudeln und außerdem bieten solche Flights eine längere Lebensdauer. Am haltbarsten sind Stoff-Flights, diese sind jedoch nur mit Nylon Shafts zu empfehlen. Bei Aluminium-Shafts ist es sehr schwer, einen solchen Flight ohne Beschädigung zu montieren. Sobald ein Flight zu viele Knicke oder Risse und Kerben hat, sollte er ausgewechselt werden.

 

  • 7 Projector

Der Protector wird auf das Ende des Flights aufgesetzt, um diesen vor den nachfolgenden Darts zu schützen. Je näher man die Darts aufeinander wirft, desto öfter kommt es vor, dass man den folgenden Dart auf den erstgeworfenen wirft und somit Flight und im Fall von Aluminium auch den Shaft ruiniert. Durch den Protector prallt der Dart ab und landet in der Regel trotzdem im Board, ohne größeren Schaden zu hinterlassen. Protectors werden in Alu und Nylon hergestellt. Zusätzlich bleibt der Flight schön gespreizt.

 

 


 

Kennst du professionelle Dartspieler?

=> Wir haben dir eine Hand voll bekannter Spieler zusammengestellt

 

 

 

=> Hast Du Lust auf Darts bekommen und möchtest eine Dartscheibe oder einen Dartautomat kaufen? Wir haben 12 Dartscheiben für dich getestet und können dir genau sagen welche die Besten sind und von welchen du lieber die Finger weghalten sollst. Suchst du eine Steeldartscheibe oder eine elektronisch Dartscheibe

 


 

Links und Quellen:

1.Webverzeichnis

2.Gelistet bei Shopssuche.de

3.

4.Online Empfehlungen

 


 

Wir freuen uns über deine Bewertung!

Bewertungen zu dartscheiben-tests.info